„Apps kommen
und gehen.
Meine Homepage bleibt.“

Die besten Adressen
enden auf .koeln

Interview mit Christina Becher von Farbbechers Cuisine

Wer bist Du?

Mein Name ist Christina Becher, ich bin 36 Jahre. Ich bin gelernte Köchin und habe mich 2018 mit meinem Foodblog selbstständig gemacht, also bin selbstständig im Bereich Foodfotografie und Rezeptentwicklung.

Was liebst Du am meisten an Deinem Job?

Das Schönste am Bloggen ist für mich eigentlich die Kreativität, weil man sich schon im Vorfeld überlegt: Welche Komponenten und welche Farben passen zusammen? Welche Tücher kommen dazu, wie muss das Licht sein? Und das Bloggen vereint einfach alles, das find ich richtig gut.

Wozu nutzt Du primär Deinen Internet-Auftritt?

Also mein Internetauftritt, mein Blog, den nutze ich natürlich für meine Lieblingsrezepte, die man darin findet und natürlich auch die Fotos, die ich gemacht habe. Also Apps können ja kommen und gehen, wie sie wollen. Aber meine Homepage, die bleibt auf jeden Fall und das ist mir besonders wichtig. Da sind ja meine Schätzchen drin.

Also Leute, die was Eigenes starten möchten, also ´nen eigenen Blog aufbauen möchten, die brauchen überhaupt keine Vorkenntnisse, denn es gibt den NetCologne Homepage Baukasten. Ist wirklich super easy in der Bedienung und man hat innerhalb von kürzester Zeit sein eigenes Ding am Start.

Warum hast Du Dich für die .koeln-Domain entschieden?

Die .koeln-Domain macht meinen Foodblog einfach komplett, die Regionalität wird damit ausgestrahlt und das find ich super.

Wieso lebst Du gerne in Köln?

Das ist eigentlich schon fast ein bisschen abgedroschen, aber für mich ist es auf jeden Fall so: „Köln is en Jeföhl“ und ich liebe es einfach hier. Ich fühl mich total wohl hier, ich mag die Menschen, die Mundart mag ich auch total gerne. Die Food-Szene in Köln, die ist auch riesengroß und es ist ein großes Miteinander da. Hier ist einfach ein ganz toller Punkt, um gerade auch den Food-Bereich so bedienen zu können und ausleben zu können.

www.

Für alle Kölnliebhaber: .koeln und .cologne

.koeln gehört zu den beliebtesten Städtedomains weltweit. Kein Wunder, denn so verbinden Sie Heimatliebe mit einer besseren Auffindbarkeit bei lokalen Suchanfragen. Höchste Zeit, sich eine eigene .koeln oder .cologne Domain zu sichern!

barbershop.koeln

Ali Pourkhalili

blütenträume.koeln

„Mit der .koeln-Domain weiß man genau wo es ist und wie es ist.“
 

joode-lade.koeln

Danijar Joo

joode-lade.koeln

„Joode Lade ist kölsch und mit der Endung ist es überragend.“
 

skatepark.koeln

Philip Ortsiefer

skatepark.koeln

„Wir zeigen, dass wir in Köln sind und aus Köln kommen.“
 

eisfeld.koeln

Marieke von der Lühe und Kathrin Scholz

eisfeld.koeln

„Wir möchten zielgerichtet Kölner ansprechen.“
 

cafe-vevi.koeln

Jess Knetsch

cafe-vevi.koeln

„Die .koeln Domain erzeugt einfach ein geiles Gemeinschaftsgefühl.“

hellers.koeln

Anna Heller

hellers.koeln

„Wenig Städter sind so verbunden mit ihrer Stadt wie die Kölner. Daher sollte jeder echte Kölner auch eine .koeln Adresse haben.“

pfeffer.koeln

Martin Gompelmann

pfeffer.koeln

"Mit www.pfeffer.koeln habe ich die zwei wichtigsten Zutaten/Teile meines Ladens direkt in einer kurzen Domain."

bobikes.koeln

Heike Over

bobikes.koeln

"Ich war schon immer ein Teil von Köln. Dank NetCologne ist Köln jetzt sogar ein Teil von mir und meinem Laden."

barbershop.koeln

Marco Marciano

barbershop.cologne

"Die Endung .de ist etwas für alle anderen. Als kölscher Jung brauche ich auch .koeln für mein Geschäft."